Investitionsförderprogramm des Landes

17.07.2019 – Nach ähnlichen Vorläuferprogrammen in den Jahren 2012/2013 sowie 2017 gibt es nun erneut ein besonderes Förderprogramm des Landes für Investitionen in kleinen Kultureinrichtungen. Die Landtagsabgeordneten der Regierungskoalition haben in der „Politischen Liste“ des Haushaltsplans 2019 insgesamt 2,5 Mio. € für diesen Zweck reserviert. Das Förderprogramm wendet sich an Kultureinrichtungen mit max. drei hauptamtlichen Vollzeitstellen oder an Theater(gruppen) mit nicht mehr als fünf eigenen Inszenierungen im Jahr. Antragsberechtigt sind juristische Personen des privaten Rechts (z. B. e. V., GbR, GmbH). Förderfähig sind bauliche Maßnahmen und die Beschaffung von Inventar (z. B. Computer, Tontechnik, Bühnentechnik, Vitrinen). Der Förderbetrag kann zwischen 1.000 und 200.000 Euro liegen, die Förderquote bis zu 75 % der geplanten Projektkosten umfassen. Das Förderprogramm wird zweigeteilt: Landesweit 1,5 Mio. € werden über die Landschaftsverbände vergeben; diese Förderlinie 1 gilt für Beträge zwischen 1.000 und 25.000 €. Die Zuschussbeträge der Förderlinie 2 liegen zwischen 25.000 und 200.000 €, hier erfolgen Antragstellung und Entscheidung direkt beim Niedersächsischen Kulturministerium (MWK). [Ausschreibung, PDF 43 KB]

Förderlinie 1, Anträge bis 25.000 €: Dem Landschaftsverband Südniedersachsen stehen hierfür ca. 100.000 € zur Verfügung, er ist für die Landkreise Göttingen, Northeim und Holzminden zuständig. Antragsteller im Landkreis Goslar müssen sich an den Regionalverband Harz, im Landkreis Hildesheim an den Hildesheimer Landschaftsverband wenden. Beim Landschaftsverband Südniedersachsen stellen Interessenten bis zum 30.09.2019 einen formlosen Kurzantrag (knappe Beschreibung des Vorhabens, grobe Kostenschätzung, gewünschte Zuschusshöhe – E-Mail reicht). Mit der Eingangsbestätigung vom Landschaftsverband wird die Genehmigung des vorzeitigen Maßnahmebeginns erteilt. Bis zum 31.12.2019 muss der vollständige Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen gemäß den Förderkriterien vorliegen. Die Förderentscheidung wird Anfang Februar 2020 mitgeteilt. [Förderkriterien Linie 1, PDF 205 KB]

Förderlinie 2, Anträge von 25.000 bis 200.000 €: Anträge müssen bis zum 30.09.2019 online beim MWK eingereicht werden. Zuvor ist eine Kontaktaufnahme und Beratung beim Landschaftsverband zu empfehlen. Die Förderentscheidung wird vom MWK voraussichtlich im Dezember 2019 mitgeteilt.[Förderkriterien Linie 2, PDF 100 KB]

Weitere Förderentscheidungen für 2019

10.07.2019 – Für die zweite Jahreshälfte 2019 waren noch Fördermittel verfügbar, so dass der Vorstand in seiner Sommersitzung für sechs weitere Projekte Zuschüsse vergeben konnte. Als Konsequenz aus den Ergebnissen einer Umfrage unter Verbandsmitgliedern und Antragstellern (siehe vorige Mitteilung) wurde beschlossen, das Logo des Landschaftsverbandes, sein „corporate design“ und die Internetseiten einer grundlegenden Überarbeitung zu unterziehen.

Umfrage unter Mitgliedern und Antragstellern

Begriffswolke mit Eigenschaften, die die Befragten mit dem Landschaftsverband assoziieren. "Hilfreich", "kompetent", "seriös" wurden am häufigsten genannt und sind am größten dargestellt.31.05.2019 – Zur Überprüfung der aktuellen Ausrichtung seiner Verbandsarbeit hat der Landschaftsverband Anfang Mai 2019 eine Umfrage unter Mitgliedern und Antragstellern durchgeführt. Von den 365 angeschriebenen Personen – Vertreter der Mitglieder und von seit 2013 geförderten Einrichtungen – nahmen immerhin 165 an der Online-Umfrage teil, die von der Privaten Hochschule Göttingen durchgeführt wurde. Insgesamt ist die Zufriedenheit mit den Leistungen des Landschaftsverbandes hoch, auch im Vergleich mit anderen Förder-Institutionen. Schwächen wurden dem Landschaftsverband jedoch bei der Nachvollziehbarkeit der Förderentscheidungen, der Übersichtlichkeit dieser Internetseiten sowie der Präsenz in den regionalen Medien attestiert. Der Vorstand des Landschaftsverbandes hat diese Ergebnisse ausführlich auf einer Klausursitzung diskutiert. Als erste und vorläufige Maßnahme wurde die Struktur des Menüs auf dieser Seite erweitert, um schneller zu den gesuchten Inhalten zu gelangen. Weitere Verbesserungen in diesen und den anderen Tätigkeitsfeldern des Landschaftsverbandes sind in Vorbereitung. – Eine ausführliche Übersicht der Umfrageergebnisse kann als PDF heruntergeladen werden (1,5 MB).

Frühjahrs-Sitzung des Vorstandes:
Weitere Förderentscheidungen

24.04.2019 – In seiner Frühjahrs-Sitzung hat der Vorstand weitere Förderentscheidungen für 2019 getroffen. Die Zahl der Anträge (27) bzw. die Summe der beantragten Zuschüsse (128.363 €) lag deutlich über dem für diese Sitzung verfügbaren Förder-Budget, so dass nur 12 Anträge Zusagen im Umfang von insgesamt 47.000 € erhielten. Außerdem wurde der Startschuss für eine Online-Befragung von Verbandsmitgliedern, Geförderten und Antragstellern gegeben. Deren Ergebnisse sollen Ende Mai 2019 in einer Klausurtagung des Vorstandes ausgewertet und diskutiert werden; sie werden anschließend hier veröffentlicht. In dieser Klausur wird der Vorstand die Förderpraxis der letzten Jahre und die aktuelle Ausrichtung der Verbandsarbeit einer Überprüfung unterziehen.

Projekt DorfMuseumSchule geht an den Start

28.2.2019 – Am 1.1.2019 startete unser neues Modellprojekt „DorfMuseumSchule“. Im Rahmen des Projekts möchten wir Modelle für die langfristige Zusammenarbeit zwischen ehrenamtlichen Museen und Schulen entwickeln und umsetzen. Durch die Förderung von Kooperationen zwischen Heimatmuseen und Schulen im ländlichen Raum soll das Projekt zum Erhalt und Ausbau der ehrenamtlich getragenen kulturellen Infrastruktur beitragen und damit insbesondere Kindern und Jugendlichen den Zugang zu kultureller Bildung erleichtern. Das Projekt wird gefördert durch die Europäische Union im Rahmen der Maßnahme LEADER und die Klosterkammer Hannover.
Update 26.3.2019 – Das Projekt wird nun auch durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) gefördert.

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit der Maßnahme: "LEADER"

Logos der Förderer Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und Projektträger Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Logo der Klosterkammer Hannover