Sommer-Vorstandssitzung: Neues Vorstandsmitglied und weitere Förderprojekte

Uljana Klein

16.08.2018 – Der Landkreis Northeim wurde bisher durch Landrätin Astrid Klinkert-Kittel im Vorstand vertreten. Ab jetzt übernimmt die neue Dezernentin für Kreisentwicklung, Uljana Klein, dieses Mandat. Sie stellte sich bei der Sitzung am 8. August den anderen Vorstandsmitgliedern vor. In derselben Sitzung wurden weitere Projektförderungen beschlossen, der Förder-Etat für 2018 ist damit ausgeschöpft. Zum nächsten Abgabetermin am 28. September 2018 können bereits Anträge für 2019 eingereicht werden.

Jahresbericht für 2016 und 2017

Vordere Umschlagseite Jahresbericht 2016/2017 02.05.2018 – Der Jahresbericht des Landschaftsverbandes für 2016 und 2017 liegt jetzt vor. Auf 92 Seiten werden das Verbandsgeschehen der beiden Jahre sowie eigene und geförderte Projekte dargestellt. Einen Schwerpunkt bildet das Ausscheiden des langjährigen Vorsitzenden Adolf Freiherr von Wangenheim aus seinem Amt: Die Feierstunde vom 29.8.2017 und die Festrede des Ministerpräsidenten werden in Wort und Bild dokumentiert. Daneben finden sich ausführliche Darstellungen der Museumsberatung und der Finanzen, auch die wichtigsten Grunddokumente des Verbandes wie Satzung, Förderziele und -kriterien, Beitragsordnung, Jahresrechnungen und Kostenrechnung werden vollständig wiedergegeben. Zahlreiche Fotos aus dem vom Landschaftsverband geförderten Kulturleben illustrieren die Kontinuität und das Wachstum der Kulturförderung in Südniedersachsen.
Der Jahresbericht ist hier als PDF (5,7 MB) oder gegen Einsendung eines mit 1,45 € frankierten Rückumschlags (Format C4) erhältlich.

„Musik in Kirchen“ für das Jahr 2018 erschienen

Vordere Umschlagseite der Broschüre „Musik in Kirchen Südniedersachsens 2018“06.02.2018 – Vor kurzem ist zum sechzehnten Mal die Broschüre „Musik in Kirchen“ erschienen, in der eine Auswahl kirchenmusikalischer Termine geboten wird. Es werden etwa 280 Termine für das ganze Jahr 2018 angeführt. Der diesjährigen Ausgabe ist ein kurzer Fragebogen beigefügt, mit dem von den Lesern Auskünfte zur Nutzung und Verbesserungsvorschläge abgefragt werden sollen Die Herstellung wird wie jedes Jahr durch die südniedersächsischen Kirchenkreise und den Landschaftsverband finanziert. Die Broschüre liegt kostenlos in den Tourist-Informationen, Büchereien und größeren Kirchen der Region aus. Gegen Einsendung eines frankierten Umschlags (1,45 €, 11×21 cm) ist sie auch direkt beim Landschaftsverband erhältlich (Berliner Straße 4, 37073 Göttingen). [mehr]

Kulturbonus ab 4. Dezember in den Geschäften

04.12.2017 – Die neue Ausgabe des Kulturbonus Südniedersachsen gilt für die Jahre 2018/19 und ist in den Geschäften der Region zu erwerben. Sie erhalten den Kulturbonus in den Tourist-Informationen, vielen Buchhandlungen und bei einigen der teilnehmenden Kultureinrichtungen. Eine Liste der Verkaufsstellen vom vergangenen Jahr finden Sie hier. Eine aktuelle Liste wird in den nächsten Tagen online gestellt.

Freiexemplare der Landeskunde Südniedersachsen an IGS Bodenfelde übergeben

10.11.2017 – Die Klasse 7c der Heinrich-Roth-Gesamtschule in Bodenfelde erhielt jetzt den ersten kostenlosen Klassensatz der „Kleinen Landeskunde Südniedersachsen“. Der Leitende Kreisverwaltungsdirektor des Landkreises Northeim sowie der Bürgermeister des Fleckens Bodenfelde verteilten die Bücher an die Schüler, welche sofort fleißig blätterten, um ihre Heimatgemeinde zu finden. Bodenfelde ist nämlich in zahlreichen Verweisen in der Kleinen Landeskunde vertreten, wie Dr. Gerd Busse von der Arbeitsgemeinschaft für Südniedersächsische Heimatforschung e.V. , dem Mitherausgeber der „Kleinen Landeskunde“ darstellen konnte. Auch Annika Jühne vom Landschaftsverband Südniedersachsen, dem anderen Herausgeber der Landeskunde, und der stellvertretende Schulleiter Michael Panchyrz betonten die Wichtigkeit von regionalen Themen im Unterricht. Dieser Regionalbezug gehört zum Bildungsauftrag der Schulen. Er ist vom Niedersächsischen Kultusministerium durch den Erlass „Die Region und ihre Sprache im Unterricht“ vorgegeben. Die „Kleine Landeskunde“ stellt nunmehr eine breite Materialbasis zur Verfügung, um diesem Auftrag besser gerecht zu werden.

Der Landschaftsverband bietet jeder weiterführenden Schule einen kostenlosen Klassensatz von 30 Exemplaren der „Kleinen Landeskunde“ an.