KuBi-Regio

Entwicklung der kulturellen Bildung in ehrenamtlich geführten Museen


Projektplanung

Ausgehend von den Anregungen des Fachbeirats Kulturelle Bildung Niedersachsen und den daraus entwickelten Vorgaben des Förderprogramms „KuBi-Regio“ hat das geplante Projekt die folgenden Ziele:

  • Bestandsaufnahme
    – der Aktivität von ehrenamtlich geführten Museen und ähnlichen Einrichtungen
    – der Akteure kultureller Kinder- und Jugendbildung
    im Verbandsgebiet des Landschaftsverbandes.
  • Die Beratung dieser potenziellen Projektpartner bei der Entwicklung neuer Vermittlungsformate, die besonders den Anforderungen des ländlichen Raums entsprechen.
  • Anregung oder Verbesserung der Zusammenarbeit von Museen und Trägern kultureller Bildung, mit Kindergärten, Schulen und Einrichtungen der Jugendpflege.
  • Die Planung, Vorbereitung und Durchführung entsprechender lokaler Maßnahmen und Projekte mit diesen Einrichtungen.
  • Die Vernetzung der Projektträger mit anderen, hauptamtlich geführten Kultureinrichtungen und den Fachverbänden der kulturellen Bildung.

Der Landschaftsverband arbeitet eng mit der Universität Göttingen und insbesondere mit dem dort angesiedelten Schülerlabor „Y-Lab“ zuammen, das bereits über umfangreiche Erfahrungen bei der Vermittlung humanwissenschaftlicher Inhalte an Kinder und Jugendliche verfügt. Diese Kooperation wird auch Studierenden die Möglichkeit bieten, in Semesterprojekten museumspädagogische Erfahrungen in den ehrenamtlich geführten Museen zu sammeln.

Für die Bestandsaufnahme, Beratung und Projektentwicklung wird ein zweijähriges Volontariat eingerichtet, das mit einer Absolventin der Universität Göttingen besetzt wurde. Die fachliche Betreuung der Volontärin ist durch die Museumsberaterinnen des Landschaftsverbandes gewährleistet. Während des Volontariats werden Arbeitszeit und Mittel für Fortbildungsmaßnahmen zur Verfügung gestellt und dabei bevorzugt die Angebote des Museumsverbandes für Niedersachsen und Bremen sowie der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel genutzt.

Als Volontärin für die Zeit vom 1.12.2016 bis 30.11.2018 ist Charlotte Kalla in der Geschäftsstelle erreichbar.

Zeitplanung

  • 01.12.2016: Einstellung Volontärin. Einarbeitung, Bestandsaufnahme
  • 1. Halbjahr 2017: Bestandsaufnahme. Vor-Ort-Beratungen. Identifizierung von geeigneten Projektträgern oder -partnern
  • 2. Halbjahr 2017: Entwicklung von Projektideen. Akquisition von Drittmitteln
  • bis 30.11.2018: Durchführung und Begleitung der Projekte. Vernetzungsarbeit. Ggf. Übergabe an nachfolgende/n Volontär/in

Förderer

Das Projekt „KuBi Regio“ Südniedersachsen wird ebenso wie drei vergleichbare Projekte bei der Emsländischen Landschaft, der Oldenburgischen Landschaft und dem Landschaftsverband Stade mit einem zweijährigen Projektzuschuss des Landes Niedersachsens gefördert.

Logo des Landes Niedersachsen mit Schriftzug "Gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur"